Plötzlicher Harndrang: Die überaktive Blase

Überaktive Blase-Harndrang-Lancy Elektromedizin-Cefar Peristim-01

Die überaktive Blase lässt Betroffenen nur wenig Zeit, die Toilette zu erreichen. Manchmal auch keine. Ein plötzlicher, kaum unterdrückbarer Harndrang, verbunden mit dem Gefühl, den Urin nicht mehr halten zu können und manchmal Urinverlust kurz bevor man die Toilette erreicht. Medizinisch spricht man dann von einer Dranginkontinenz.

Auslöser der Dranginkontinenz

Vielfach sind chronische Entzündungen und eine erschwerte Blasenentleerung für die sogenannte Dranginkontinenz (umgangssprachlich auch Reizblase oder überaktive Blase) verantwortlich. Auch können alters- und krankheitsbedingte Veränderungen des Nervensystems zu Fehlfunktionen der Blase führen.

So können z.B. Blasenentzündungen, Blasensteine, Prostatavergrößerung oder Hormonmangel eine Dranginkontinenz auslösen. Aber auch die Wechseljahre und Östrogenmangel oder ein nicht ausreichend behandelter Diabetes mellitus. Operation nach TVT – einem chirurgischer Eingriff, bei dem mit Hilfe eines Vaginalbands der Schließmuskel in seiner Arbeit unterstützt werden soll – , neurologische Erkrankungen und psychische Ursachen können ebenfalls Auslöser sein.

Harndrang: Hilfe ist möglich

Sie sehen, die Ursachen und Auslöser einer überaktiven Blase sind vielfältig und so ist eine gute Beratung und richtige Diagnose wichtig für den Erfolg der Therapie.

Eine dauerhafte Besserung der Dranginkontinenz kann mit einer Hemmung der Überaktivität der Reizblase erreicht werden. Ein medizinisches Therapiegerät, das milde Impulse an die Rezeptoren in der Blase sendet, kann eine überaktive Blase erfolgreich behandeln.

Zur Therapie der Dranginkontinenz empfehlen wir bei Lancy das LANCY Cefar Peristim Trainingsgerät. Harndrang-LANCY Cefar Peristim Ein einfach zu bedienendes Gerät, welches über eine Vaginal- oder Analsonde Impulse an die Rezeptoren in der Blase sendet. Auf natürliche Art und Weise wird so bei 20-minütiger täglicher Anwendung eine 90%ige Beschwerdefreiheit bereits nach drei Monaten erreicht. Die Behandlung ist frei von Nebenwirkungen und einfach in der Anwendung. Die Impulsstärke ist individuell einstellbar, so dass die Behandlung praktisch schmerzfrei durchgeführt werden kann.

Zusätzliche Sicherheit und Diskretion bietet Männern mit überaktiver Blase die LANCY X-Top Schutzhülle. Durch ihre Passform umschließt sie den Penis vollständig. Ein elastischer Klettverschluss verhindert das Verrutschen. Das atmungsaktive, geruchsbindende Vlies schließt Flüssigkeit sicher ein und bietet so effektiven Schutz bei höchstem Tragekomfort.

Überaktive Blase-Harndrang-Lancy Elektromedizin-X Top


Weitere Informationen zur überaktiven Blase finden Sie in der Rubrik Männer und hier. Bei Fragen beraten wir Sie gerne auch diskret und persönlich. Kontakt

Zum Newsletter anmelden